Zurück vom Darß: Der nächste Schritt im Schreibprozess

Über Ostern habe ich mir auf dem Darß die kalte Ostseeluft um die Ohren wehen lassen, um einmal durchzuatmen und auf neue Gedanken zu kommen. Was mir besonders gut gefallen hat: Der Karsamstags-Gottesdienst in der Seemannskirche Prerow und das anschließende Osterfeuer am Prerow-Strom. Anscheinend habe ich ein Faible für alte Bräuche und Rituale. Da bekomme ich eine richtige Gänsehaut.

Osterfeuer am Prerow-Strom

Osterfeuer am Prerow-Strom

Seit Mittwoch letzter Woche sitze ich wieder am Schreibtisch. Ich versuche, die Geschichten-Fäden aufzunehmen, die ich bisher „gezogen“ habe, um sie weiterzuspinnen. Das war die letzten Tage etwas mühsam, da fehlt noch der „Drive“ und die unbedingte Lust, wieder in die Vollen zu gehen.

Wie geht ihr mit solchen Phasen um, in denen euch nichts wirklich leicht fällt und ihr euch von Idee zu Idee „quälen“ müsst? Ich freue mich auf Feedback!

 

 

2 Gedanken zu “Zurück vom Darß: Der nächste Schritt im Schreibprozess

  1. Hi Carsten,

    mir hilft es meistens, spazieren zu gehen – am besten irgendwo am Wasser. Das spült blockierende Gedanken und Emotionen hoch und bringt den Kreativprozess wieder in Fluss. Oder alternativ bei miesem Wetter: schwimmen gehen.
    Julia Cameron empfiehlt zudem, regelmäßig Kunstausstellungen oder Konzerte zu besuchen, um die innere Quelle „aufzuladen“. Oder den Ort zu wechseln, sich ins Cafè zu setzen und die Leute zu beobachten.

    Glück auf!
    Anne

  2. Hallo Anne,

    bisher habe ich den Großteil des Romans unterwegs geschrieben: Im Café, im Park, in der Bahn. Den ersten Entwurf jedes Textes schreibe ich mit der Hand, und dabei sitze ich nur ganz selten zuhause, und schon gar nicht am Schreibtisch :=)

    Wasser als Element, dass einen wieder in den Schreibfluss bringt, finde ich eine schöne Vorstellung. Muss ich mal ausprobieren. Mir helfen oft Musik und gute Videos.

    Seit vorgestern kommen mir auch wieder ganz allmählich neue Ideen. Vielleicht war bis dahin mein Akku noch nicht voll aufgeladen …

    Schönes Wochenende und LG

    Carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.